Kulturlandbuehne
Wie im Himmel
Wie im Himmel
Wie im Himmel
Wie im Himmel
Wie im Himmel
Wie im Himmel

Neuigkeiten


An dieser Stelle wird am Mittwoch, 18. Juli spätestens um 15:00 Uhr über die Durchführung der Vorstellung informiert.

Sämtliche Aufführungen sind ausverkauft.
Die Kulturlandbühne bedankt sich bei fast 8'000 Theater-Besucherinnen und Besucher!



Geschichte "Wie im Himmel"

Der weltberühmte Dirigent Daniel Dareus bricht während eines Konzerts zusammen, Herzinfarkt. Wie im Zeitraffer zieht die Vergangenheit an ihm vorbei, die Erinnerung an die Bosheiten, die er als vaterloser, sensibler und musikalischer Junge von der Landjugend ertragen musste, der frühe Unfalltod der geliebten Mutter, seine zunehmende Vereinsamung auf dem Weg zur grossen Karriere. Er aber kehrt trotz allem in sein Heimatdorf zurück. Eigentlich wollte er sich von der Welt zurückziehen, um sich zu erholen. Im Dorf jedoch ist die Aufregung gross, als man von dem berühmten Neuankömmling erfährt. Mutige fragen ihn, ob er mit dem lokalen Kirchenchor arbeiten würde. Zu aller Überraschung sagt er zu. So findet er über seine Leidenschaft für die Musik auch zu den Menschen zurück. Bei seiner Arbeit mit dem bunt zusammengesetzten Chor der kleinen Gemeinde entfaltet sich vor ihm allmählich ein ganzer Mikrokosmos menschlicher Sorgen und Nöte, Konflikte eskalieren, Tragisches und Komisches geschieht und er ist überglücklich, als er erkennt, dass er mit Hilfe der Musik einen Weg in die Herzen der anderen findet. Das ist die Erfüllung seines Traums, mit dem er vor Jahrzehnten aus dieser Gegend aufgebrochen war. Er findet zu sich selbst.

Der schwedische Film „Wie im Himmel“ war 2004 ein Überraschungserfolg in den Kinos und erreichte ein Millionenpublikum.



Reaktionen von Theater-Besuchenden

Barbara W.:
"Mir si geschter bi öich im Himmu gsy! No nie het üs es Theater so is Härz gredt u berüehrt!
Die Leischtig isch eifach gewaltig - i aune Bereiche. D Bsetzig vo de Rolle so passend- u d Musig , d Lieder grandios- die Qualität! U de das Bühnebiud - jedes Detail dervo verhäbt. D Idee mit der Pouseverpflegig, aui die originelle Outoisätz ;-), d’ Gaschtwirtschaft drumum- eifache aues soooo mit Liebi u Härzbluet gmacht...
Wenn ig i Gedanke no Mau dr Daniel mit em Büebli uf dem Socku im Hintergrund belüchtet gseh stah u mir derzue das himmlische Lied vorstelle, chöme mir grad wider d Träne- glych wie wenn ig a die Szene dänke, wo der Holmfrid sini Gfüeu outet... - eifach so berüehrend- soo truurig u glych soooo schön!
I chönnt no gaaanz viu ufzeue!
I chume sicher no Mau- u verzeue ganz viune Lüt, dass si das Stück niemaus dörfe verpasse ! Aune Beteiligte es risigs Dankeschön u viu Fröid u Chraft für die bevorstehendi Zyt! »


Elsbeth Jungi Stucki, Produzentin und Verwaltungsratspräsidentin Thunerseespiele:
Ganz herzlich gratuliere ich euch allen zu der gelungenen und tollen Premiere, ihr dürft stolz sein, Bravo! Es hat mich tief berührt und ich war wie im Himmel. Die Rollenbesetzungen, die schauspielerischen und gesanglichen Leistungen super, Bühnenbild grandios mit dieser traumhaften Natur, die Regie toll - einfach alles sehr stimmig, ein echtes Erlebnis. Man spürt überall sehr viel Herzblut, auch im ganzen Theater Dörfli. Danke und viel Freude für die weiteren Vorstellungen. Schade für alle die es verpassen zu euch zu kommen.


Susanna Lüthi:
An Alle die bei diesem Theater mitgemacht haben!
Ich möchte mich ganz herzlich bedanken für den schönen Gesang die grandiose Belichtung und die Schauspielerische Leistung die Ihr Alle gemacht habt! Dieser Abend wird mir lange in Erinnerung bleiben.
Ich kann gar nicht ausdrücken wie tief es mich berührt hat.
Eine Meisterleistung.



Anreise zum Theater

Das Theater wird im Bruchebüel in Heimenschwand aufgeführt.

Wir empfehlen die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr. Der Bus bringt Sie direkt zum Spielort. Das Theaterticket gilt drei Stunden vor und zwei Stunden nach der Vorstellung als Fahrausweis auf den Linien 41-43 (Thun - Heimenschwand) der STI .
Die Parkplätze befinden sich in der näheren Umgebung. Von dort ist die Tribüne in 5 bis maximal 20 Minuten zu Fuss erreichbar - wer früher kommt, kann näher parkieren.

STI Bus Linie 43:

Thun Bahnhof ab 18:32 19:32
Steffisburg Dorf 18:42 19:40
Kreuzweg "Unterlangenegg" 18:49 19:49
Heimenschwand 18:56 19:56
Bruchebüel (Kursverlängerung) 19:00 20:00

 

Der STI Extrabus fährt 15 Minuten nach der Vorstellung an den Bahnhof Thun zurück. Es können jedoch keine Anschlüsse gewährt werden.



Kulinarisches

In unserem himmlischen Bistro in der Nähe des Spielortes verwöhnen wir Sie ab 18:30 Uhr mit verschiedenen kulinarischen Köstlichkeiten vor und nach der Aufführung.

Ab 18:00 Uhr verpflegen wir im Restaurant am Weg zwischen Parkplatz und Spielort vor jeder Aufführung bis zu 50 Personen. Folgendes Menu bieten wir für 35 Franken (ohne Getränke) an:

Salatbuffet
*****
Köstlichkeiten vom Grill mit Pommes-Frites
*****
Himmlisches Dessert

Plätze fürs Restaurant müssen vorgängig unter restaurant@kulturlandbuehne.ch oder unter 033 453 21 65 (Gärtnerei Kammermann) reserviert werden.



Wetterinformationen

Bei schlechter Witterung geben folgende Kanäle ab 16:00 Uhr Auskunft über die Durchführung:

  • www.kulturlandbuehne.ch

  • Tel. 1600 - Rubrik 5 (Fix- und Mobilnetz CHF 0.90 pro Anruf und Minute)

  • SMS mit «himmel» an die Nr. 1600 (CHF 0.80 pro SMS)



  • Die Tribüne ist nicht gedeckt. Wir empfehlen dem Wetter entsprechende Kleidung.

    allgemeine Fragen

    Jegliche Fragen versuchen wir möglichst rasch via info@kulturlandbuehne.ch zu beantworten.